Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung

Gerald Aßmann im Amt bestätigt

Auf dem 12. Bundesmittelstandstag der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU in Dresden wurde Carsten Linnemann MdB als Bundesvorsitzender der MIT wiedergewählt. Eine überwältigende Mehrheit von 98,7% der Delegierten sprach ihm sein Vertrauen aus. Der Wolfenbütteler Gerald Aßmann wurde als Beisitzer mit 80% der Delegiertenstimmen im Amt bestätigt.

Carsten Linnemann (geboren am 10. August 1977) ist promovierter Volkswirt. Seit 2009 ist er direkt gewählter Abgeordneter des Deutschen Bundestages (Wahlkreis Paderborn und Schloß Holte-Stukenbrock). Im Deutschen Bundestag ist er ordentliches Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales, stellvertretendes Mitglied im Finanzausschuss sowie Mitglied des Vorstandes des Parlamentskreises Mittelstand (PKM). Zudem ist Carsten Linnemann seit 2009 Mitglied im Landesvorstand der CDU Nordrhein-Westfalen. Der Wolfenbütteler Gerald Aßmann wurde als Beisitzer mit 80% der Delegiertenstimmen im Amt bestätigt.
Der MIT gehört Gerald Aßmann seit 2004 an. Seit 2009 ist er stellvertretender Vorsitzender im Landesvorstand der MIT Braunschweig und gehört dem Bundesvorstand der MIT seit Oktober 2011 an.

Seinen Schwerpunkt der politischen Arbeit sieht Aßmann insbesondere in der Einführung einer digitalen Agenda. Die Rahmenbedingungen für Unternehmer müssen sich ändern, um den deutschen Unternehmnern die zunehmende Digitalisierung zu erleichtern und innovative Jungunternehmer in der Gründungs- und frühen Wachstumsphase zu unterstützen. Andere Regionen in der Welt sind bei digitalen Innovationen Deutschland voraus. Innovationsfeindliche Datenschutzregelungen und ein innovationsfeindliches Steuerrecht verhindern Wachstum und Wohlstand.

Die Delegierten des Bundesmittelstandstages haben auch die sechs Stellvertreter Dieter Bischoff, Rolf Koschorrek, Patricia Lips MdB, Hans Michelbach MdB, Dorin Müthel-Brenncke und Jürgen Presser wiedergewählt. Hermann Hesse (61) wurde als Bundesschatzmeister im Amt bestätigt. Als weitere Beisitzer im MIT-Bundesvorstand wählten die Delegierten des mit 30.000 Mitgliedern und Sympathisanten stärksten mittelstandspolitischen Verbands in Deutschland: Henning Aretz, Rolf Buttkus, Michael Darda, Marie-Luise Dött MdB, Heinz-Josef Drießen, Heiko Eibenstein, Peter Erl, Norbert Eyck, Albrecht Geier, Peter Götz, Matthias Heider MdB, Bernhard Kösslinger, Johannes Kraft, Jochen Leinert, Wolfgang Leyendecker, Michael Littig, Werner Lübbe, Peter Luths, Thomas Melchert, Jörg Meurer, Norbert Müller, David Novak, Helmut Nowak MdB, Steffen Peschke, Harald Pohlmann, Sybille Reimschüssel, Margarete Reiser, Günter Reisner, Marco Reuter, Volker Rode, Thomas Schmatz, Sven Schulze MdEP, Philipp Steinwärder, Oliver Zander.

Quelle: regionalwolfenbuettel.de

2018-01-10T14:56:47+00:0016. November 2015|

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen