Jahresabschluss der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung Wolfenbüttel

Braunkohl, Bratkartoffeln, Kochwurst und nette Gespräche

Wolfenbüttel. Zur kalten und dunklen Jahreszeit gehört einfach der Braunkohl dazu. Ganz egal, ob nach einer Wanderung oder zwischendurch. Diesen Brauch teilt auch gerne die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung Wolfenbüttel. Am Freitag trafen sich rund 70 Mitglieder im MTV-Club-Center zum Abendessen.

Alle brachten ordentlich Kohldampf mit und freuten sich auf den lockeren Klönschnack an den Tischen. MIT-Vorsitzender Holger Bormann sprach von 219 Frauen und Männern, die der Wolfenbütteler Vereinigung mittlerweile angehören. „Der Frauenanteil liegt über dem Landesschnitt“, hob er hervor. Zudem erzählte er bei seiner Begrüßung, dass der Kreisverband zu den größten im Land zähle. „Wir sind aktuell die viertgrößte Vereinigung. Das macht uns stolz und stark.“ Alle Mitglieder trügen zu diesem großartigen Ergebnis bei.

Dann schweifte der Vorsitzende in Richtung Politik ab. „Der Bundesvorstand der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der Union unterstützt mit großer Mehrheit Friedrich Merz bei der Kandidatur für den CDU-Vorsitz“, informierte er. Am kommenden Wochenende findet der Bundesparteitag der Christlich Demokratischen Union in Hamburg statt. „Wir sind gespannt, wer die Nachfolge für Angela Merkels Vorsitz wird.“ Zumindest habe der MIT-Bundesvorstand seine Forderungen laut Bormann klar bei den drei Kandidaten formuliert. „Der Mittelstand muss jetzt entlastet werden. Hier werden die Arbeitsplätze und Ausbildungsplätze geschaffen“, betonte er schließlich.

Weiterhin vergaß er nicht dem Ehrenvorsitzenden Heinz-Dieter Eßmann zu seinem 80. Geburtstag noch einmal zu gratulieren. Am 17. November hatte er seinen Ehrentag. Zudem begrüßte er Gerald Assmann als Vorstandsmitglied von MIT Deutschland.

Auch nutzte Holger Bormann die Möglichkeit, den Veranstaltungskalender für 2019 vorzustellen. „Der Vorstand hat sich viele Gedanken gemacht.“ Der MIT-Jahresempfang findet am Freitag, 11. Januar, um 19 Uhr in der Mehrwerk gGmbH statt. Festredner Christopher Ratsch spricht über CEO-Finanzen, Produktion und Verwaltung der Mast-Jägermeister SE. „Wir rechnen dieses Mal mit knapp 250 Besuchern“, sagte Bormann und fügte hinzu, dass die Einladungen in Kürze auf den Weg gebracht werden.

Schließlich stellte er noch zwei neue Mitglieder vor, die sich den Mittelständlern anschlossen. Mike Back und der Wirt des MTV-Club-Centers, Steffen Bölke, heißen sie. Bei letzterem bedankte er sich schließlich noch für die Bewirtung am Abend. In seiner Küche hatte Bölke allerlei zubereitet, um alle zufrieden zu stellen, was ihm auch bestens gelang.

Und nachdem sich alle am reichhaltigen und sehr schmackhaften Braunkohl-Büfett gestärkt hatten, durfte schließlich einer nicht fehlen: der Jägermeister danach. mk

Text und Fotos: Wolfenbütteler Schaufenster

Galerie

2018-12-14T14:03:12+00:0014. Dezember 2018|

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen