MIT zu Gast in der Landesmusikakademie

Wolfenbüttel. Am vergangenen Mittwoch hatte die MIT mit ihrem Vorsitzenden Holger Bormann zum Besuch der Landesmusikakademie Niedersachsen am Seeliger Park eingeladen. Zahlreiche Mitglieder nahmen sehr gerne an der Veranstaltung teil. Sie erhielten vor allem interessante und spannende Einblicke in die vielfältigen musikalischen Angebote für die besten jungen Nachwuchskünstler aus ganz Niedersachsen.

Markus Lüdke, seit April 2018 künstlerischer Geschäftsführer, trug als erfahrener Kulturmanager und Netzwerker den Werdegang seit 2009 sowie die wesentlichen Inhalte und Funktionen der Akademie vor. Aufgrund seiner Tätigkeit an der Bundesakademie für kulturelle Bildung besteht eine sehr enge Bindung zur Lessingstadt. Gleichzeitig dankte er ausdrücklich der Stadt Wolfenbüttel für ihr Engagement und die Zusammenarbeit, wie im Bereich des Jugendgästehauses. „Die Atmosphäre und Unterbringung hier in Wolfenbüttel ist einzigartig und ermöglicht es uns dank der Kommune, ganzjährig ein durchgehendes Programm anbieten zu können,“ so Lüdke.

Nach der offiziellen Begrüßung ging es direkt in eine Musikprobe. Das Jazzorchester „Wind-Machine“ und der Landesjugendchor gaben mit dem gemeinsamen Stück „Teach Me Tonight“ eine Kostprobe ihres Könnens. Die MIT-Mitglieder verfolgten gespannt die Zusammenarbeit zwischen Dirigenten und den jungen Künstlern. Nach der Aufführung spendeten sie lang anhaltenden Beifall und waren begeistert von der Leistungsfähigkeit des Ensembles. Nicht ohne Grund durchlaufen alle Jugendlichen vor der Aufnahme einen mehrtägigen Test. Während des anschließenden Rundgangs durch die Akademie konnten die MIT-Mitglieder einen Eindruck von der hervorragenden Ausstattung gewinnen. Das professionelle Tonstudio, bereits von internationalen Musikgrößen genutzt, und der Kammer-orchester-Saal für die klassische Musik, seien beispielhaft genannt.

Die Führung durch die Seeliger-Villa, dem Verwaltungssitz, präsentierte einmal mehr die atemberaubende Schönheit und wertvolle Ausstattung dieses einmaligen Bauwerkes. Zukünftig ist eine erweiterte Nutzung für die breite Öffentlichkeit im Hinblick auf Konzerte und Lesungen denkbar.

Die gelungene Veranstaltung klang mit einem gemeinsamen Essen und gemütlichen Beisammensein in der Schloß-Schänke aus. Bei herzhaften Speisen, die allen Gästen vorzüglich mundeten, und kühlen Getränken ließ man den Abend in angeregten Tischgesprächen Revue passieren.

Text/Fotos: Wolfenbütteler Schaufenster vom 19. August 2018

Galerie

 

2018-09-04T16:52:34+00:0020. August 2018|

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen